Unsere Homöopathieberatung: Erfahren Sie mehr über Globuli und Co.!

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den ergänzenden oder ausschließlichen Einsatz von Naturheilmitteln–denn diese weisen wenig Nebenwirkungen auf.

Doch wie wirken homöopathische Präparate und wo werden sie eingesetzt? Unser Team ist auf die wachsende Bedeutung der Naturheilkunde bestens vorbereitet und berät Sie gerne.

Das Prinzip der Homöopathie
Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Mit Hilfe der passenden homöopathischen Arznei wird im Körper ein Reiz gesetzt, der die Selbstheilungskräfte aktiviert und dem Körper so hilft, zu gesunden. Der Begründer der Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann (1755 –1843), formulierte den Satz „Similia similibus curentur“, was übersetzt wird mit „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“. Dieses sogenannte Ähnlichkeitsprinzip ist die Grundlage der Homöopathie. Sie besagt, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken zu heilen vermag.

Schüssler-Salze
Die Schüssler-Salze gingen aus der Homöopathie hervor. Dr. Schüssler entdeckte die gesundheitsfördernde Wirkung von mehreren Mineralsalzen, die durch homöopathische Potenzierung für die Aufnahme durch die Körperzellen aufgeschlüsselt werden.

Mit ihren zwölf Funktionsmitteln ist die Biochemie nach Dr. Schüssler erheblich übersichtlicher und leichter verständlich als die Homöopathie mit ihren vielen verschiedenen Mitteln.

Schnellzugriff

Pollenflug

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Pollenflug in Bad Breisig:

Zum Pollenflugkalender